Entdecke Negros Island

Warum Standort Philippinen?

Mit einem rasanten Wirtschaftswachstum von über 6,9% im Jahr, lassen die Philippinen die meisten anderen asiatischen Länder weit hinter sich.

Sie sind eines der aufstrebensten Länder, was für die richtigen Investitionen noch als Geheimtipp gilt.

 

Allein die Grundstückspreise sind von 2007 bis 2017 auf über 600% gestiegen. Aber auch jegliche Investitionen in den  Tourismusbereich, haben in den letzten Jahren gute 2-stellige Renditen gebracht. Ob Motorradverleih, Tauchangebote oder Adventuretrips, an vielen Dingen mangelt es dort noch.

 

Auch Investitionen in Produktionen jeglicher Art sind mehr als lohnenswert, wenn man bedenkt das ein Philippino ca. 3 Stunden für 1 Liter Benzin arbeiten muss.

 

 

 

"Jeder weiß das die Gewinne IMMER im Einkauf, der günstigen Produktion oder der "billigen Arbeitskraft" liegen und genau diese idealen Eigenschaften bieten die Philippinen."

 

 

Die Inselrepublik Philippinen ist aber auch ein einzigartiges Land, unvergleichlich und absolut etwas Besonderes. Jeder, der sich eingehend mit den Philippinen befasst, erkennt den besonderen Charme dieses Landes und seiner Bewohner. 

 

Die Selbstfindung der Philippinen, der Aufbruch in eine neue Zeit, hat gerade erst begonnen und die Philippinen haben noch einen langen Weg vor sich.

 

Das Land umfasst 7107 Inseln, traumhafte Südseeinseln sind darunter, so wie wir uns tropische Paradiese vorstellen und es wird wohl kaum jemanden geben, der sie alle besuchen könnte.

Die Philippinen haben Berge mit angenehmem Klima zum Wandern, Vulkane und schroffe Felsen für Kletterfreunde, Meeresstrände mit kristallklarem Wasser, Palmen und weißem Sand. Entdecken Sie muntere Gebirgsbäche mit Wasserfällen und versteckte Binnenseen mit geheimnisvollen Felsenhöhlen.

Neben gepflegten Golfplätzen und Parks mit üppiger tropischer Vegetation, gibt es teilweise noch unerforschten Dschungel im Urzustand.

Vieles weitere rund um die Philippinen erfahren Sie hier.

Professionelle ärztliche Versorgung

St. Luke’s Medical Centers

St. Luke Medical Centers (in Global City und Quezon City) wurden 2014 zu den 20 besten Krankenhäuser der Welt gewählt. Sie konnten sich mit 18 weiteren Krankenhäusern aus der Türkei, Thailand, Griechenland, Brasilien, Jordanien und Slowenien messen. Sie wurden auch vom Diplomatischen Rat in Den Haag, Niederlande, bewertet, der sich aus 5.000 Persönlichkeiten aus verschiedenen Sektoren zusammensetzte.

Im Jahr 2012 wählte HealthExecNews St. Luke’s Medical Center als eines der Top 25 schönsten Krankenhäuser der Welt    

Makati Medical Center

Makati Medical Center (MakatiMed), das sich im Zentrum des zentralen Geschäftsviertels des Landes befindet, ist das erste und einzige philippinische Krankenhaus, das mit der 4. Auflage der Joint Commission International-Akkreditierung als Goldstandard zertifiziert wurde in der globalen Gesundheitsversorgung. MakatiMed ist auch das Benchbook der Philippine Health Insurance Corp. als ein Exzellenzzentrum aufgeführt und ist als „Mutter-Baby-freundliches Krankenhaus“ im Rahmen des Mutter-Baby-freundlichen Krankenhaus-Initiative (MBFHI) -Programms des Gesundheitsministeriums (DoH) akkreditiert, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

Manila Doctors Hospital

Das Manila Doctors Hospital (MDH) ist ein medizinisches Zentrum mit mehreren Spezialisierungen in Ermita, Manila. Das Krankenhaus wurde 1956 von einem Pool von 14 Ärzten gegründet und hat sich in ein erstklas-siges privates Krankenhaus verwandelt, das lokale und internationale Klienten betreut.

Im Jahr 2016 eröffnete das Krankenhaus offiziell den Norberto Ty Medical Tower (NTMT) II, der sein Wachstum in Bezug auf seine Praktiker signalisierte, die jetzt ihre Spezialisierungen ausüben. MDH hat auch seine medizinischen und unterstützenden Abteilungen entwickelt, um als eines der fünf besten Krankenhäuser in Metro Manila bezeichnet zu werden. Das Krankenhaus wurde von internationalen Akkreditierern für die Gewährleistung einer qualitativ hochwertigen und sicheren Patientenversorgung anerkannt und erhielt als erstes Unternehmen des Landes eine ISO-Zertifizierung.

The Medical City

Mit 50 Jahren Erfahrung in Krankenhausbetrieb und -verwaltung versorgt Medical City in einem Jahr etwa 50.000 stationäre Patienten und 500.000 ambulante Patienten. Neben dem Hauptkrankenhaus entlang der Ortigas Avenue in Pasig City gibt es auch Provinzkrankenhäuser in Clark, Iloilo, Laguna und Pangasinan.

Es wird durch ein Netzwerk von mehr als 40 Kliniken in Metro Manila und ausgewählten Provinzen ergänzt. Medical City weitet sein Eigentum und seine Tätigkeit global durch Guam Regional Medical City aus, das erste und einzige private Krankenhaus in Guam. In den Ländern des Golfkooperationsrates wurden ambulante Kliniken eingerichtet.

Cardinal Santos Medical Center

Das Cardinal Santos Medical Center ( früher: St. Paul’s Hospital von Manila) wurde ursprünglich vor dem Zweiten Weltkrieg von den Maryknoll Sisters gegründet. Es wurde jedoch eine der vielen Strukturen im Land, die während des Krieges durch schwere Artillerie zerstört wurden.

Im Jahr 1974 nahm CSMC seinen Betrieb auf und wurde zum Kardinal Santos Memorial Hospital umbenannt, zu Ehren des ersten philippinischen Kardinals. Unter seinem neuen Management-Team verdient CSMC seinen Platz als eines der führenden Krankenhäuser in dem Land, das sich auf Kardiologie, Neurochirurgie, Onkologie und Rehabilitationsmedizin spezialisiert hat. CSMC ist auch für seine Expertise in Pädiatrie, Geburtshilfe und Gynäkologie, Lungenmedizin, Nephrologie, Urologie und minimal-invasive Chirurgie anerkannt.

Asian Hospital and Medical Center

Das Asian Hospital and Medical Center wurde 2002 gegründet und war das erste Krankenhaus auf den Philippinen, das in einem Hotel-ähnlichen Ambiente gestaltet wurde. Das Krankenhaus befindet sich in der Stadt Filinvest in Alabang, Muntinlupa City, und verfügt über 289 Betten und eintausend medizinische Mitarbeiter, die geschult wurden, um eine qualitativ hochwertige und mitfühlende Patientenversorgung zu gewährleisten.

Im Dezember 2011 wurde das Asian Hospital and Medical Center zur größten Einzelkrankenhausinvestition der Metro Pacific Investments Corporation (MPIC), der lokalen Einheit der First Pacific Group, die acht Krankenhäuser im ganzen Land betreibt.